Lebensmittel-Importe übertreffen Ausfuhr

+
Wichtigster Handelspartner Deutschlands von Lebensmittel-Importe ist die Niederlande. Foto: Julian Stratenschulte

Wiesbaden (dpa) - Deutschland führt weiterhin deutlich mehr Lebensmittel ein als aus. Während die Exporte im vergangenen Jahr einen Wert von 66,7 Milliarden Euro erreichten, beliefen sich die Einfuhren auf 75,5 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

Wichtigster Handelspartner in beiden Kategorien sind die Niederlande (Export 9,1 Mrd/Import 14,3 Mrd) vor Frankreich und Italien. Geschäfte machen die deutschen Erzeuger vor allem mit dem europäischen Ausland, in das 85 Prozent aller Lebensmittel-Exporte gehen. Bei den Importen geht es internationaler zu, denn dort kommen nur 75 Prozent aus Europa.

Mitteilung Destatis

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare