Liberty Global kauft Kabel BW für 3,16 Milliarden Euro

+
Ein Internet-Stick von Kabel BW.

Englewood - Der Kabelkonzern Liberty Global von US-Medientycoon John Malone kauft Deutschlands drittgrößten Kabelnetzbetreiber Kabel Baden-Württemberg.

Liberty Global zahle in mehreren Schritten insgesamt rund 3,16 Milliarden Euro für Kabel BW, teilten das US-Unternehmen und der bisherige Kabel-BW-Eigner EQT am Montag mit. Die Transaktion solle in der zweiten Jahreshälfte 2011 unter Dach und Fach gebracht werden.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

In Medienberichten war zuletzt von einem Bieterwettkampf zwischen Liberty Global und dem Finanzinvestor CVC zu lesen, den Liberty Global jetzt für sich entschieden hat. Vor gut einer Woche war auch noch von einem Börsengang von Kabel BW die Rede gewesen - dieser sollte in der ersten Jahreshälfte über die Bühne gehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare