GDL und Deutsche Bahn starten neuen Einigungsversuch

Frankfurt/Main - Die Lokführer-Gewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn nehmen ihre Tarifgespräche nach einer siebenwöchigen Verhandlungspause am heutigen Montag wieder auf.

Die zerstrittenen Parteien wollen in Frankfurt am Main über einheitliche Einkommen und Arbeitsbedingungen für bundesweit rund 26.000 Lokführer reden. Die GDL fordert mehr Geld und einen einheitlichen Tarifvertrag für alle Lokführer, egal ob sie bei der Deutschen oder bei einer privaten Bahn arbeiten.

Die Deutsche Bahn hat vorgeschlagen, zunächst einen bundeseinheitlichen Rahmentarifvertrag mit der GDL fertig zu verhandeln und dann zur Seite zu legen, bis sich private Bahnunternehmen mit einer notwendigen Mehrheit von Mitarbeitern angeschlossen hätten.

dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare