Lufthansa: Sparpläne auch bei Konzernverwaltung

+
Die Kraniche fliegen auf Sparkurs.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Lufthansa will wegen der Wirtschaftskrise auch in ihrer Konzernverwaltung Geld sparen.

Wie ein Sprecher des Unternehmens am Sonntag sagte, sollen im Zentralbereich die Personalkosten jährlich um 5 Prozent gesenkt werden. Dies sei intern bereits mitgeteilt worden. In dem Bereich werden die Teile der Holding verwaltet. Wie viele Mitarbeiter dort tätig sind, konnte der Sprecher zunächst sagen.

Das Handelsblatt (Montagausgabe) hatte zuvor berichtet, dass die Lufthansa bis 2012 rund 15 Prozent der Stellen im Zentralbereich streichen will. Diese Zahlen konnte der Sprecher nicht bestätigen.

Das Unternehmen kämpft derzeit mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Besonders problematisch sind Geschäftsleute, die wegen der Krise immer öfter in den günstigeren Klassen fliegen. Eine Erholung sieht das Unternehmen noch nicht.

AP

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare