Lufthansa steigert Passagierzahlen trotz Pilotenstreiks

+
Lufthansa weist trotz fortgesetzten Pilotenstreiks wachsende Passagierzahlen auf. Photo: Fredrik von Erichsen Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz der fortgesetzten Pilotenstreiks hat die Lufthansa im Oktober ihre Passagierzahl gesteigert. Der Konzern beförderte nach eigenen Angaben vom Dienstag in dem Monat 9,7 Millionen Fluggäste und damit 0,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die verkauften Sitzkilometer stiegen um 3,1 Prozent zu allerdings deutlich nachgebenden Ticketpreisen. Die Auslastung der Sitzplätze verbesserte sich um einen Zehntelprozentpunkt auf 80,6 Prozent.

Abwärts zeigte die Entwicklung erneut im Cargo-Geschäft: Konzernweit kam die Lufthansa auf 165 000 Tonnen Fracht und Luftpost. Das waren 4,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Frachträume verbesserte sich um einen Punkt auf 70,0 Prozent.

Mitteilung Lufthansa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare