Matthias Müller übernimmt Vorsitz des Audi-Aufsichtsrats

+
Der neue VW-Chef Matthias Müller hat den Aufsichtsratsvorsitz bei Audi übernommen. Foto: Julian Stratenschulte

Ingolstadt/Neckarsulm (dpa) - Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Matthias Müller, wird mit sofortiger Wirkung Chef des Audi-Aufsichtsrats. Dies teilte der Autobauer aus Ingolstadt am späten Donnerstagabend mit.

Im Zuge der VW-Affäre um manipulierte Abgaswerte hatte der frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn Mitte November auch sein Amt als Audi-Aufsichtsratsvorsitzender niedergelegt. Das Audi-Gremium hatte sich am Donnerstag getroffen, um das kommende Jahr zu planen. Zudem dürfte die Abgas-Affäre im Konzern ein Thema gewesen sein.

Audi-Mitteilung

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare