Mehr Beschäftigte im öffentlichen Dienst

+
Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Wiesbaden - Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. Wo es die meisten Zuwächse gab und welche Trends sich fortsetzten:

Mehr Personal an Hochschulen, Schulen und Kindertagesstätten führte bis Mitte 2010 zu einem Plus von rund 38 600 Person oder 0,8 Prozent auf insgesamt 4,59 Millionen Beschäftigte, wie das Statistischen Bundesamt (Destatis) am Dienstag mitteilte.

Den größten Zuwachs gab es dabei im Landesbereich. Am Stichtag 30. Juni 2010 war dort rund die Hälfte der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes tätig. Besonders stark war der Personalanstieg mit 4,2 Prozent bei den Hochschulen und mit 5,6 Prozent bei den Beschäftigten an Kindertagesstätten. Dabei setzte sich jedoch mit einem Plus von 3,7 Prozent der Trend der Teilzeitbeschäftigung fort.

dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare