Kanzlerin will Finanz-Transaktionssteuer

Berlin - Eine Finanz-Transaktionssteuer war bisher in der Koalition stark umstritten. Nun hat sich die Kanzlerin klar dafür ausgesprochen. Ob die Steuer kommt, bleibt  dennoch fraglich.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich ohne Wenn und Aber hinter die Einführung der umstrittenen Finanz- Transaktionssteuer gestellt. Sie nehme die Aufforderung der CDU/CSU- Fraktion gerne an, sich in Europa und im Rahmen der führenden Industrienationen G20 zusätzlich zur Bankenabgabe für eine Finanztransaktionssteuer einzusetzen, sagte Merkel nach Teilnehmerangaben bei der Sitzung der Unionsfraktion am Dienstag in Berlin.

Sie schätze die Stimmung in den anderen europäischen Ländern so ein, dass ein solcher Vorstoß durchaus erfolgversprechend sei. Die Koalitionsfraktionen hatten sich zuvor darauf verständigt, gemeinsam eine Finanzmarktsteuer von der Bundesregierung einzufordern.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare