Mobilfunkpreise sinken weiter

+
Der Wettbewerb im deutschen Mobilfunk ist auch nach der Fusion von O2 und E-Plus noch vorhanden - die Preise gehen vorerst weiter zurück. Foto: Sebastian Kahnert

Frankfurt/Main (dpa) - Die Fusion der Netzbetreiber O2 und E-Plus hat den Mobilfunkkunden in Deutschland bislang keine Preiserhöhungen beschert. Rund ein Dreivierteljahr nach dem milliardenschweren Kauf von E-Plus durch Telefónica Deutschland sinken die Verbraucherpreise für Mobilfunkleistungen weiter.

Zuletzt lagen sie im Mai 2,1 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden hervorgeht. Verbraucherschützer hatten für den Fall einer Fusion vor möglichen Preiserhöhungen gewarnt. Durch die von EU-Aufsehern genehmigte Übernahme reduzierte sich die Zahl der Netzbetreiber in Deutschland von vier auf drei.

Verbraucherpreise für Telekommunikationsdienstleistungen beim Statistischen Bundesamt

Meistgelesene Artikel

Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Frankfurt/Main - Weniger Passagiere an Deutschlands größtem Flughafen: Vor allem Streiks und die Angst vor Terroranschlägen haben dem Frankfurter …
Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Abgas-Skandal: Winterkorn in massiver Erklärungsnot

Wolfsburg - Im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei VW soll der frühere Vorstandschef Martin Winterkorn deutlich früher über die Vorgänge …
Abgas-Skandal: Winterkorn in massiver Erklärungsnot

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Kommentare