Ausblick angehoben

Moody's macht Zypern Hoffnung

+
Das Logo der Ratingagentur Moody's.

London - Moody's macht dem schuldengeplagten Zypern Hoffnung auf eine höhere Kreditwürdigkeit. Die Ratingagentur hob zumindest schon einmal den Ausblick von "Negativ" auf "Positiv" an.

Die Ratingagentur Moody's blickt optimistischer auf das angeschlagene Euro-Mitglied Zypern. Das Institut hob den Ausblick für das von internationalen Geldgebern gestützte Land von „Negativ“ auf „Positiv“. Damit muss Zypern keine Abstufung seiner Kreditwürdigkeit mehr befürchten, sondern kann im Gegenteil auf eine Verbesserung hoffen. Bisher stuft Moody's Zypern mit „Caa3“ ein. Damit besteht der Agentur zufolge eine hohe Wahrscheinlichkeit für Zahlungsausfälle.

Begründet wurde der Schritt von Moody's mit einer besser als erwartet ausgefallenen Entwicklung der zyprischen Wirtschaft und der Finanzen. Zudem erhöhe die Umsetzung der von den Geldgebern geforderten Maßnahmen das Vertrauen, dass Zypern auch weiterhin von dieser Hilfe profitieren werde.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare