Müll-Import-Rekord in Deutschland

Dessau-Roßlau - Die Menge des nach Deutschland gebrachten Abfalls ist im Jahr 2009 erneut gestiegen. Das Bundesumweltamt vermeldet einen neuen Rekord.

7,6 Millionen Tonnen zustimmungspflichtigen Mülls wurden eingeführt, darunter behandeltes Altholz und belasteter Boden, wie das Bundesumweltamt am Freitag in Dessau-Roßlau mitteilte. Damit stieg die Abfall-Einfuhr auf einen neuen Höchstwert. Im Jahr 2008 waren es 6,9 Millionen Tonnen gewesen.

Der Export von Müll ging um 20 Prozent zurück und betrug rund 1,2 Millionen Tonnen. Der Anteil gefährlicher Abfälle war ebenfalls rückläufig. Die Ausfuhr betrug 160 000 Tonnen (minus 30 Prozent), die Einfuhr lag bei drei Millionen Tonnen und damit sieben Prozent niedriger als 2008.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare