Nach Rückruf: Toyota-Absatz in Deutschland halbiert

Flensburg - Der angeschlagene Autobauer Toyota setzt nach massenhaften Qualitätsproblemen in Deutschland nur noch halb soviel ab wie vor einem Jahr.

Lesen Sie auch:

Toyota ruft weitere 13.000 Autos zurück

Im März 2009 wurden nur noch rund 7.900 Modelle des japanischen Konzerns neu in Deutschland zugelassen. Das ist ein Rückgang von 55 Prozent, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Dienstag in Flensburg mitteilte.

Der Gesamtmarkt ging dagegen nur um knapp 27 Prozent zurück. In den ersten drei Monaten lag Einbruch bei Toyota auch bei etwa 55 Prozent. Der japanische Autobauer hatte wegen Sicherheitsproblemen weltweit mehr als acht Millionen Autos zurückgerufen, auch in Deutschland. Unter anderem ging es um fehlerhafte Gaspedale. Allerdings hatte Toyota 2009 auch von der Abwrackprämie profitiert.

dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare