Neue Forderungen beim Tarifstreit mit Lufthansa

+
Lufthansa will Kostensenkung durchsetzen, für Verdi stehen die Arbeitsplatzsicherung und Arbeitsbedingungen im Vordergrund.

Frankfurt - Bessere Angebote für die 50.000 Mitarbeiter am Boden - so lautet die Forderung von Verdi an die Lufthansa kurz vor der nächsten Verhandlungsrunde. Was für die Gewerkschaft im Vordergrund steht:

Vor der nächsten Verhandlungsrunde mit der Lufthansa hat die Gewerkschaft Verdi bessere Angebote für die 50 000 Mitarbeiter am Boden und in der Kabine verlangt. Die Fluggesellschaft solle auch alle Versuche beenden, “Beschäftigtengruppen des Konzerns gegeneinander auszuspielen“, sagte Verhandlungsführer Erhard Ott am Sonntag in Berlin.

Die fünfte Runde der Tarifverhandlungen soll am Montag und Dienstag in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt stattfinden. Eine Sprecherin der Lufthansa bestätigte den Termin. Während die Lufthansa laut Gewerkschaft vor allem eine Kostensenkung durchsetzen will, stehen bei Verdi die Arbeitsplatzsicherung und Arbeitsbedingungen im Vordergrund.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare