Das Weltwirtschaftsforum ruft

Neuer Job: Philipp Rösler zieht in die Schweiz

+
Philipp Rösler arbeitet jetzt für das Weltwirtschaftsforum

München - Der frühere FDP-Vorsitzende Philipp Rösler hat einen neuen Job gefunden. Der Ex-Bundeswirtschaftsminister arbeitet für das Weltwirtschaftsforum (Word Economic Forum/WEF) in Genf.

Verbunden mit der neuen Aufgabe sei ein Abschied aus Deutschland. „Ich werde nunmehr mit meiner Familie in die Schweiz ziehen“, sagte er. Nach „Focus“-Angaben wird er dort ab dem 20. Februar 2014 für die weltweiten Regierungskontakte der Stiftung zuständig sein. „Damit bin ich künftig verantwortlich für die regionalen Aktivitäten des World Economic Forums außerhalb der Schweiz“, sagte Rösler dem Nachrichtenmagazin laut Vorabbericht vom Sonntag.

Der Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, begrüßte Röslers Wechsel nach Genf. "Für mich war es weniger wichtig, dass er FDP-Chef oder Wirtschaftsminister war, sondern wichtig war die Frage: Bringt er die menschlichen und beruflichen Fähigkeiten mit, diese wichtige Funktion im Weltwirtschaftsforum auszuüben", sagte Schwab dem "Focus"

dpa/afp

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare