Neuer Yahoo-Chef: Mit 27 Millionen Dollar gelockt

San Francisco - Mit der Aussicht auf Zahlungen in Höhe von 27 Millionen Dollar (21 Millionen Euro) hat das Internetunternehmen Yahoo seinen neuen Vorstandsvorsitzenden Scott Thompson von dessen bisherigen Arbeitgeber PayPal weggelockt.

 Wie aus bei der Börsenaufsicht eingereichten Zahlen vom Freitag hervorgeht, erhält Thompson in diesem Jahr ein Gehalt von einer Million Dollar und einen Bonus von bis zu zwei Millionen, eine davon garantiert. Außerdem erhält er Aktien in Höhe von 22,5 Millionen, deren Wert sich ändern kann. Ferner bekommt Thompson 1,5 Millionen Dollar Ausgleich für Zahlungen, die er dadurch verliert, dass er PayPal verlässt. Dort war er vier Jahre lang tätig, in dieser Zeit stieg der Umsatz um mehr als das Doppelte. Seine Stelle bei Yahoo tritt der 54-Jährige am Montag an.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare