Neuwagenverkauf in Deutschland geht zurück

Berlin - In Deutschland sind im vergangenen Jahr weniger Neuwagen verkauft worden. Schuld daran ist angeblich die europäische Schuldenkrise.

Die Zahl der Neuzulassungen sank nach VDA-Angaben im Vergleich zu 2011 von 3,17 Millionen auf 3,08 Millionen. Das entspricht einem Rückgang von 2,9 Prozent. Die Prognose für das Jahr 2012 von „mehr als 3,1 Millionen“ Neuzulassungen wurde damit knapp verfehlt. Der Verband der Automobilindustrie erwartet 2013 erneut ein leichtes Minus. Es sei mit etwa drei Millionen Neuzulassungen zu rechnen, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Donnerstag in Berlin. Die Schuldenkrise in der Eurozone drücke auf die Stimmung auch der deutschen Kunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare