"Einvernehmliche Trennung" von Nonnenmacher?

+
Dirk Jens Nonnenmacher

Hamburg - Die Hauptanteilseigner der angeschlagenen HSH Nordbank wollen sich nach einem Bericht des “Focus“ möglicherweise einvernehmlich von Vorstandschef Dirk Jens Nonnenmacher trennen.

Das gehe aus einem internen Brief von Aufsichtsratschef Hilmar Kopper hervor, der dem “Focus“ vorliege. Er sei telefonisch von den Regierungschefs der Mehrheitseigner Hamburg und Schleswig-Holstein gebeten worden, eine “einvernehmliche Trennung von Professor Nonnenmacher einzuleiten“, schrieb Kopper dem Bericht zufolge an den Aufsichtsrat. Von der HSH Nordbank war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Der Kieler Regierungssprecher Knut Peters widersprach Koppers Darstellung in dem Bericht vom Samstag. Von einvernehmlich sei nicht die Rede gewesen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare