HSH Nordbank verklagt JPMorgan auf Millionen

+
Die HSH Nordbank will sich vor Gericht einen Teil der Millionen-Verluste aus der Finanzkrise wiederbeschaffen.

New York - Die HSH Nordbank will sich vor Gericht einen Teil der Verluste aus der Finanzkrise wiederbeschaffen. Die Landesbank hat Klage gegen die Wall-Street-Größe JPMorgan Chase eingereicht.

Die HSH Nordbank verlangt mindestens 42 Millionen Dollar aus schiefgegangenen Hypothekengeschäften zurück. Die HSH Nordbank hatte laut Klageschrift von JPMorgan Chase Hypothekenpapiere im Wert von mehr als 159 Millionen Dollar gekauft. Die Qualität der darin verpackten Hauskredite sei aber schlechter gewesen als versprochen, bemängelte die Landesbank und verlangt nun die erlittenen Verluste von den Amerikanern zurück. JPMorgan Chase äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen.

Hamburg und Schleswig Holstein hatten die HSH Nordbank in der Finanzkrise mit Milliardensummen gerettet. Die Bank hatte sich wie so viele andere auf dem US-Immobilienmarkt verzockt. In der Hoffnung auf immer weiter steigende Häuserpreise hatte sie kräftig investiert, dann jedoch platzte die Blase. Viele Investoren versuchen nun auf dem Klageweg, ihre Verluste einzudämmen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare