O2-Börsengang steht offenbar kurz davor

München - Die deutsche Telefónica-Tochter O2 drängt angeblich noch in diesem Monat an die Frankfurter Börse.

Aus Managementkreisen des Münchner Mobilfunkunternehmens hieß es dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge: „Es ist für Oktober eine Informationsveranstaltung in Frankfurt geplant.“ Man halte den Herbst bei einem derzeit guten Börsenumfeld „genau für den richtigen Zeitpunkt“.

Durch den Sprung aufs Parkett erhofft sich O2 neben einer Dividende von 500 Millionen Euro im kommenden Jahr frisches Kapital für den Ausbau der Mobilfunknetze, vor allem für die schnelle LTE-Technologie. Die mit 58 Milliarden Euro hoch verschuldete spanische Muttergesellschaft Telefónica will an O2 mit mindestens 51 Prozent beteiligt bleiben.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare