Occupy-Demonstranten widersetzen sich Räumung

+
Demonstranten der Occupy-Bewegung in den USA haben sich Versuchen der Polizei, ihre Lager zu räumen, widersetzt.

Oakland - Demonstranten der Occupy-Bewegung in den USA haben sich Versuchen der Polizei, ihre Lager zu räumen, widersetzt. Dabei kam es zum Teil zu brutalen Auseinandersetzungen mit den Beamten.

Nach der Räumung des Camps in Oakland mit mehreren Festnahmen kam es am Dienstagabend (Ortszeit) zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Polizisten feuerten Tränengas auf eine Menge, die sich vor dem Rathaus versammelt hatte. Zuvor hatten einige der Demonstranten Steine auf die Beamten geworfen. In Atlanta harrten rund 50 Menschen in einem Park aus, nachdem die Polizei diesen umstellt und die Demonstranten aufgefordert hatte, ihre Besetzung zu beenden. Rund 170 Menschen hatten dort seit zwei Wochen ihre Zelte aufgeschlagen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare