Ölpreis: Seit Januar um 14,1 Prozent gefallen

+
Der Ölpreis ist seit Anfang Januar um mehr als 14 Prozent gefallen.

Hamburg - Der Ölpreis ist seit Anfang Januar um mehr als 14 Prozent gefallen. Für ein Barrel Rohöl (159 Liter) wurde am Montag im Computerhandel der New Yorker Rohstoffbörse ein Preis von 71,75 Dollar genannt.

Das sind 11,80 Dollar oder 14,1 Prozent weniger als am 11. Januar. Der Preisrutsch wurde auch ausgelöst von dem stärkeren Dollar. Vor allem die Bedenken angesichts der Staatsdefizite in Griechenland und anderen südeuropäischen Ländern drücken derzeit Euro. Zu Anfang des Jahres hatte es eine Rallye am Ölmarkt gegeben. Der Preis war zweitweise auf mehr als 83 Dollar gestiegen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare