Ölpreise legen etwas zu

+
Die Ölpreise haben um 18 Cent (im Vergleich zu Freitag) zugelegt. Foto: Robert Ghement/Archiv

Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben im frühen Handel etwas zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete 43,71 US-Dollar. Das waren 18 Cent mehr als am Freitag.

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September stieg um 16 Cent auf 41,76 Dollar.

Ein Terrorangriff auf eine Ölförderanlage im Irak habe die Produktionserwartungen gedämpft, hieß es aus dem Handel. Bei dem Angriff der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Norden des Landes ist der örtliche Polizeichef ums Leben gekommen. Durch die Explosion gingen nach Angaben von Sicherheitskräften auch zwei Öltanks auf dem Gelände in der Provinz Kirkuk in Flammen auf.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bahn-Gewerkschaft EVG: Warnstreiks kommende Woche?

Berlin - Die Bahngewerkschaft EVG macht vor der vierten Tarifrunde mit dem Konzern am Donnerstag Druck und droht mit Warnstreiks bei der Deutschen …
Bahn-Gewerkschaft EVG: Warnstreiks kommende Woche?

Dax-Konzern Linde und US-Rivale Praxair wollen fusionieren

München - Mit einer gescheiterten Fusion und Vorstandsquerelen hat Linde im Herbst Schlagzeilen gemacht. Jetzt unternimmt das Unternehmen einen neuen …
Dax-Konzern Linde und US-Rivale Praxair wollen fusionieren

Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

Nürnberg - Ganz so kräftig wie in den Vormonaten gingen die Arbeitslosenzahlen im November nicht mehr zurück. Für ein neues Rekordtief reichte es …
Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

Kommentare