Ölpreise setzen Talfahrt fort

+
Nach einer kurzzeitigen Erholung am Freitag haben die Ölpreise damit zum Wochenbeginn ihre Talfahrt fortgesetzt. Foto: Paul Buck

Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag weiter nachgegeben. Am Wochenende hatte es erneut positive Signale im Atomstreit mit dem Iran gegeben.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kostete am Morgen 48,65 US-Dollar. Das waren 54 Cent weniger als am Freitag.

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um 51 Cent auf 41,99 Dollar. Nach einer kurzzeitigen Erholung am Freitag haben die Ölpreise damit zum Wochenbeginn ihre Talfahrt fortgesetzt.

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare