Panasonic streicht laut Bericht 40.000 Stellen

Tokio - Der japanische Elektronikkonzern Panasonic will Medienberichten zufolge 40.000 Arbeitsplätze streichen, das bedeutet etwa jede zehnte Stelle.

 Der Abbau werde zum Ende des Geschäftsjahres 2012 abgeschlossen sein, berichteten die Wirtschaftszeitung “Nikkei“ und die Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag. Ein Panasonic-Sprecher bestätigte die Meldungen nicht.

Ziel ist laut “Nikkei“ und Kyodo, sich überschneidende Jobs zu rationalisieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Betroffen sind demnach vor allem Arbeitsplätze im Ausland. Panasonic beschäftigte Ende März vergangenen Jahres nach eigenen Angaben weltweit 380.000 Mitarbeiter, etwa 60 Prozent davon außerhalb Japans.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare