Papierindustrie verhandelt Tarifvertrag

+
Die Papierindustrie möchte fast sechs Prozent mehr Gehalt.

Darmstadt - Für die rund 40.000 Beschäftigten der Papierindustrie haben am Montag in Darmstadt die Tarifverhandlungen begonnen. Sie fordern rund sechs Prozent mehr Geld.

Dies teilte die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) mit. Die unteren Lohngruppen sollen dabei ebenfalls um den Geldbetrag erhöht werden, den die oberen Bereiche bekommen. Die Vereinigung der Arbeitgeberverbände der Deutschen Papierindustrie (VAP) hat die Forderung als überzogen zurückgewiesen. Die Gewerkschaft gehe damit an der Wirklichkeit vorbei. Es wird mit mehreren Verhandlungsrunden gerechnet. Der neue Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare