Piloten wollen Streitpunkt ausklammern

Frankfurt/Main - Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa sind die Piloten bereit, einen wichtigen Streitpunkt auszuklammern. Es geht darum, ob Piloten im Ausland wie die im Inland bezahlt werden müssen

Man habe der Lufthansa angeboten, die Frage höchstrichterlich klären zu lassen, ob der Konzerntarifvertrag auch im Ausland angewendet werden kann, erklärte ein Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit am Sonntag wenige Stunden vor dem geplanten Beginn des größten Streiks in der Geschichte der deutschen Luftfahrt.

Lufthansa-Streik: Das müssen Passagiere wissen

Lufthansa-Streik: Das müssen Passagiere jetzt wissen

In diesem Punkt könne man einen Waffenstillstand vereinbaren und dann über andere Dinge sprechen. In dem genannten Punkt geht es vor allem um die Frage, ob Piloten der Tochtergesellschaft Lufthansa Italia wie ihre deutschen Kollegen bezahlt werden müssen, was das Unternehmen ablehnt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare