Porsche erwartet bis zu fünf Milliarden Euro Verlust

Stuttgart - Die Porsche Holding erwartet im Geschäftsjahr 2008/2009 (31. Juli) einen Vorsteuerverlust von bis zu fünf Milliarden Euro.

Lesen Sie hierzu auch:

VW-Chef gibt Job-Garantie für Porsche-Arbeiter

Porsche ist bekannteste Luxusmarke

Wie Porsche am Mittwoch nach einer Aufsichtsratssitzung mitteilte, ist dies eine Folge des geplanten Verkaufs von Optionen auf VW-Aktien, bei denen ein erheblicher buchmäßiger Veräußerungsverlust zu erwarten sei. Weitere Ergebnisbelastungen würden sich als Folgewirkung der erstmaligen Vollkonsolidierung des Volkswagen-Konzerns ergeben. Die Porsche Holding befinde sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über die VW- Optionen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare