Porsche fährt Umsatzrekord ein

+
Porsche darf sich über einen Umsatzrekord freuen

Stuttgart - Autobauer Porsche hat den höchsten Umsatzrekord seiner Firmengeschichte eingefahren.

Der Sportwagenbauer Porsche hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz eingefahren. Auf Jahressicht wurde nach vorläufigen Zahlen ein Zuwachs von 17,9 Prozent auf 7,79 Milliarden Euro erreicht, wie der Stuttgarter Hersteller am Mittwoch mitteilte. Das ist der höchste Umsatz in der Unternehmensgeschichte.

Der Absatz stieg um 8,8 Prozent auf 81.850 Fahrzeuge. Der scheidende Vorstandsvorsitzender Michael Macht rechnet weiter mit einer dynamischen Entwicklung des Unternehmens: “Der Rekordumsatz zeigt eindrucksvoll, dass Porsche zu alter Stärke zurückgefunden hat. Porsche wird den positiven Trend auch im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen.“

Fotostrecke: Der neue Porsche 911 Speedster

Der neue Porsche 911 Speedster

Macht baut dabei nach eigenen Angaben vor allem auf die Fahrzeugbaureihen Cayenne und Panamera sowie auf den 911 Speedster und den 911 Carrera GTS. Diese beiden neuen Modelle feiern auf dem Automobilsalon in Paris Anfang Oktober ihre Weltpremiere. Macht wechselt als Produktionsvorstand zur Porsche-Mutter Volkswagen. Am 1. Oktober übernimmt Matthias Müller, bisher VW-Chefstratege, den Vorstandsvorsitz der Porsche AG.

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare