Porsche plant kleinen Cayenne

Düsseldorf - Die Modellpalette von Porsche soll Zuwachs erhalten. Dieses Mal heißt das Motto kleckern statt klotzen. Ein kleiner Geländewagen soll auf dem Markt kommen.

Nachdem der Sportwagenbauer bereits einen Geländewagen und seit neuestem auch einen familientauglichen Viertürer im Programm hat, soll nun ein kleiner Geländewagen folgen. So wünscht es sich einem Bericht des „Handelsblatt „ zufolge Ferdinand Piech, Enkel von Ferdinand Porsche und Vorsitzender des Aufsichtsrates von VW. Die fünfte Baureihe nach dem Sportwagenklassiker 911, dem Mittelmotor-Sportler Boxster sowie dem Cayenne und dem Panamera soll in Konkurrenz zu Fahrzeugen wie dem BMW X5 treten.

Das neue Modell soll auf einer bereits bestehenden Plattform des VW-Konzerns aufbauen, um die Entwicklungskosten in Grenzen zu halten. Die mögliche neue Baureihe steht im Zusammenhang mit personellen Veränderungen. Piech plant, Matthias Müller als neuen Porsche-Chef einzusetzen, da er mit dem Führungsstil des derzeitigen Chefs Michael Macht unzufrieden zu sein scheint. Müller soll sowohl eine neue Manufaktur eröffnen als auch die neue Baureihe an den Start bringen.

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare