Preisfehler bei Amazon: Blu-rays spottbillig

Berlin - Beim Online-Händler Amazon.de haben am Donnerstagabend die Blu-ray-Preise verrücktgespielt. Doch findige Käufer haben wohl Pech gehabt.

Mehrere Dutzend Filme waren plötzlich zu Schleuderpreisen wie 1,23 oder 2,89 Euro im Angebot. Eine Sprecherin bestätigte, dass ein Schreibfehler bei der Preisauszeichnung die Ursache war. Kunden, die zu den Preisen zugeschlagen hätten, würden über die Stornierung der Bestellungen informiert.

Amazon.de hatte den Fehler nach kurzer Zeit wieder behoben. Preisfehler passieren im Online-Handel immer wieder, zum Teil auch bei deutlich teureren Artikeln als Videofilme. Es gab zum Beispiel auch Fälle, bei denen Notebooks oder Fernsehgeräte zu billig angeboten wurden.

Manchmal versuchen die Kunden, gegen die Stornierung ihrer Bestellungen vor Gericht zu ziehen und hatten damit in der Vergangenheit zum Teil auch schon Erfolg.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare