Quelle-Erbin Schickedanz will sich nicht äußern

+
Madeleine Schickedanz und ihr Mann Leo Herl.

Fürth - Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz (66) will sich zum Zusammenbruch des Versandhauses derzeit nicht äußern.

Der “Bild“-Zeitung (Donnerstag) sagte ihr Ehemann Leo Herl: “Meine Frau gibt derzeit keinen Kommentar ab. Wir fürchten, dass alles missverstanden würde. Dabei hat meine Frau doch alles getan, was sie tun konnte.“ Ob sie sich in den kommenden Tagen äußern werde, hänge von ihrem Gesundheitszustand ab.

Der Quelle-Katalog: Früher und heute

Der Quelle-Katalog: Früher und heute

Laut “Bild“ ist Madeleine Schickedanz seit einem Schwächeanfall, den sie im Juni nach dem Insolvenzantrag erlitten habe, gesundheitlich angeschlagen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare