Restliche Quelle-Kataloge werden gedruckt

+
Die restlichen Quelle-Kataloge werden gedruckt und ausgeliefert.

Fürth - Druck und Auslieferung der restlichen Quelle-Kataloge gehen weiter. Der Druck wurde gestoppt, weil die Zulieferer ihren Eigentumsvorbehalt geltend machten.

Nach mehrtägiger Unterbrechung hat die federführende Druckerei Prinovis den Druck und die Auslieferung des Quelle-Katalogs fortgesetzt. Prinovis werde in den kommenden Tagen plangemäß die restliche Auflage des Quelle-Katalogs drucken, teilte das in Itzehoe sitzende Unternehmen am Montag mit.

Zuvor hatten Prinovis-Lieferanten ihren sogenannten Eigentumsvorbehalt zurückgenommen, der Prinovis zu einem Stopp der Katalog-Produktion gezwungen hatte. Zudem habe Prinovis die Zusage erhalten, dass sämtliche Kosten im Zusammenhang mit dem aktuellen Druckauftrag übernommen würden. Der Katalog wird etwa zu einem Drittel von der Schlott-Gruppe (Freudenstadt) und zu zwei Dritteln von Prinovis mit Sitz in Itzehoe produziert.

Auch das Unternehmen Print.Forum (Sinsheim) ist beteiligt. Schlott und print.Forum hatten nach Prinovis einen Eigentumsvorbehalt auf von ihnen vorproduzierte Bögen geltend gemacht. Die Maschinen hatten deshalb bereits seit Anfang Juli stillgestanden. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Klaus Hubert Görg, hatte an die Druckereien appelliert, die Auslieferung nicht länger zu blockieren und in Vorkasse zu gehen. Die Verzögerungen könnten die Überlebensfähigkeit von Quelle mit Sitz in Fürth beeinflussen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare