Hängepartie geht weiter

Quelle wartet noch immer auf Massekredit

+
Noch immer wurde trotz Zusagen und Beteuerungen von Staat und Banken von dem bewilligten Kredit über 50 Millionen Euro noch kein Cent ausbezahlt.

Der Quelle-Insolvenzverwalter Jörg Nerlich und Bayerns Finanzminster Georg Fahrenschon hatten bereits Mittwoch mit einer Freigabe des Massekredits gerechnet.

Aber noch immer wurde trotz Zusagen und Beteuerungen von Staat und Banken von dem bewilligten Kredit über 50 Millionen Euro noch kein Cent ausbezahlt.

Die Quelle-Mitarbeiter werden auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Die Nerven liegen blank.

Lesen Sie auch:

Quelle: Insolvenzverwalter rechnet fest mit Massekredit

Der weitere Druck des Hauptkatalogs von Quelle ruht derweil, weilZulieferer um die Bezahlung ihrer Leistungen fürchten. Mittlerweile hat auch Google die Werbung für das Versandhaus eingestellt. Die Bestellungen sind im Gegensatz zum Vorjahr um 50 Prozent eingebrochen.

mm

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare