Rösler: „Konjunktur zieht an“

+
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler.

Berlin - Die Prognose der Bundesregierung wurde minimal angehoben, der Wirtschaftsminster streut Erfolgsmeldungen - und für nächstes Jahr wird mit einem kräfigen Aufschwung gerechnet.

Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für Deutschland in diesem Jahr nur minimal von 0,4 auf 0,5 Prozent angehoben. Das bestätigte Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Donnerstag vor der offiziellen Pressekonferenz über den Kurznachrichtendienst Twitter: „Können optimistisch in Zukunft schauen. Konjunktur zieht an, Arbeitslosigkeit sinkt.“

2014 rechnet die Regierung wieder mit einem robusten Aufschwung. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll dann um 1,6 Prozent steigen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare