Umsatzrückgang

Rote Zahlen bei Constantin Medien

+
Logo der Constantin Medien AG

München - Der Medienkonzern Constantin ist im ersten Halbjahr in die roten Zahlen gerutscht.

Unter dem Strich stand ein Verlust von 2,7 Millionen Euro nach einem Gewinn von 2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie die Constantin Medien AG am Mittwoch in München mitteilte. Das Unternehmen, zu dem auch der Sender Sport1 gehört, begründete die Rückgänge unter anderem mit einer Veränderung der Geschäftsbeziehungen mit der UEFA. Der Umsatz ging um 5,7 Prozent auf 199,7 Millionen Euro zurück. Dennoch geht Vorstandschef Bernhard Burgener weiter von einem Umsatz zwischen 440 und 480 Millionen Euro für das Gesamtjahr aus, da in der zweiten Jahreshälfte mehrere Kinostarts geplant sind.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare