Rückrufaktion: Toyota zahlt Rekordstrafe

+
Toyota hat in den USA eine Rekordstrafe für eine verspätete Rückrufaktion gezahlt.

Washington - Der japanische Autobauer Toyota hat in den USA eine Rekordstrafe von 16,4 Millionen Dollar (13,2 Millionen Euro) für eine verspätete Rückrufaktion wegen klemmender Gaspedale gezahlt.

Das verlautete aus dem Verkehrsministerium in Washington. Die am Dienstag überwiesene Summe ist die höchste, die laut US-Gesetz möglich ist. Toyota hatte sich vor einem Monat mit der Strafe einverstanden erklärt, um einen langen Rechtsstreit zu vermeiden. Den Vorwurf eines Gesetzesverstoßes wies der Konzern aber zurück.

Toyota Premieren 2010

Toyota Premieren 2010

apn

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare