Samsung mit Rekordgewinn

Seoul - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat dank einer anhaltend starken Nachfrage nach Smartphones im ersten Quartal 2013 einen Rekordgewinn erzielt.

Samsung hat mit seinen Zahlen Konkurrent Apple deutlich in den Schatten gestellt. Wie das koreanische Unternehmen am Freitag in Seoul mitteilte, stieg der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 42 Prozent auf 7,2 Billionen Won (rund fünf Milliarden Euro). Der gute Absatz der Smartphones, allen voran der Modelle Galaxy S III und Galaxy Note, habe die schwächelnde Nachfrage nach TV-Geräten und anderen Produkten wettgemacht, hieß es. Den Rekordgewinn erzielte Samsung trotz einmaliger Rückstellungen in Höhe von geschätzten 600 Millionen Dollar für den Rechtsstreit mit US-Konkurrent Apple um geistiges Eigentum.

Die Zahlen des weltgrößten Smartphone-Herstellers stehen in Kontrast mit der Quartalsbilanz von Apple. Dieser musste für die ersten drei Monate 2013 den ersten Gewinnrückgang seit zehn Jahren bekanntgeben. Analysten hatten auch für Samsung schwächere Zahlen erwartet. Die Nachfrage in den ersten drei Monaten des Jahres ist nach dem Weihnachtsgeschäft gewöhnlich schwächer. Hinzu kommt, dass Samsung sein neuestes Smartphone Galaxy S4 dieser Tage auf den Markt bringt und viele Nutzer mit ihren Käufen oftmals auf die jüngste Handygeneration warten.

Samsung startete den Verkauf des S4 am Freitag in Südkorea, am Samstag wird es in den USA lanciert. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern könnte der Konzern auch im zweiten und dritten Quartal neue Rekordgewinne erzielen, wenn die Nachfrage nach dem S4 stark genug ist. Der für Handys zuständige Verkaufsdirektor Lee Don Joo sagte, der Absatz des S4 werde jenen des Vorgängermodells Galaxy S III übertreffen. Im ersten Quartal stieg der Umsatz gerade dank Galaxy S III und Galaxy Note um 17 Prozent auf 52,9 Billionen Won (36,6 Milliarden Euro).

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare