Schäuble warnt Griechenland vor Abkehr von Reformen

+
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble rief auch Länder wie Italien und Frankreich zu Reformen auf. Foto: Tim Brakemeier/Archiv

Davos (dpa) - Kurz vor den griechischen Parlamentswahlen hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Athen vor einer Abkehr vom Reformkurs gewarnt.

Unabhängig von der Frage eines Festhaltens des Landes am Euro müsse es große Anstrengungen unternehmen, um wettbewerbsfähig zu werden, sagte der Politiker am Freitag auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.

Schäuble verwies dabei auch auf das milliardenschwere Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB). Griechenland könne davon nur profitieren, wenn es an den Reformzusagen festhalte. Der Minister betonte, dass Deutschland keinen griechischen Austritt aus dem Euro durchspiele. "Wir haben immer bewiesen, dass wir tun, was wir können, um Griechenland zu helfen."

Schäuble rief auch Länder wie Italien und Frankreich zu Reformen auf. Die EZB-Entscheidung dürfe nicht missverstanden werden, dass Änderungen nun aufgeschoben werden könnten. Zugleich verteidigte er den deutschen Sparkurs. "Wenn wir die Euro-Skepsis in der Bevölkerung bekämpfen wollen, dann müssen wir uns an die Stabilitätsregeln halten."

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare