Schicksalstag für Karstadt: Schließungen geplant?

+
Karstadt-Mitarbeiter müssen weiter bangen. Die Sanierung des Unternehmens steht bevor. Foto: Martin Gerten

Essen (dpa) - Rund 17 000 Karstadt-Mitarbeiter werden heutenachmittag die Sitzung des Aufsichtsrats in Essen mit Spannung verfolgen.

Das Kontrollgremium berät über die Zukunft des angeschlagenen Unternehmens. Auf der Tagesordnung stehen auch Personalfragen.

Medienberichten zufolge könnte der bisherige Aufsichtsratschef Stephan Fanderl zum neuen Karstadt-Chef berufen werden. Bereits bei seiner vorigen Sitzung im September hatte der Karstadt-Aufsichtsrat die Weichen für einen harten Sanierungskurs gestellt.

Auch die Schließung verlustreicher Filialen wurde dabei nicht ausgeschlossen. Konkreten Beschlüsse gibt es aber noch nicht.

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare