Schlecker-Gläubiger fordern über Milliarde Euro

+
Arndt Geiwitz verlässt das Landgericht Ulm. Geiwitz ist der Insolvenzverwalter der Drogeriemarktkette Schlecker.

Ehingen/Ulm - Mehr als eine Milliarde Euro fordern rund 22 000 Gläubiger der insolventen Drogeriekette Schlecker.

Das sagte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz am Donnerstag im Anschluss an einen Prüfungstermin am Landgericht Ulm. “Das sind die bislang angemeldeten Forderungen“, sagte Geiwitz. Er erwarte aber noch viele weitere Forderungen, die von Arbeitnehmern noch nachgereicht würden.

Große Hoffnung machte der Insolvenzverwalter den Gläubigern weiterhin nicht. “Es bleibt dabei“, sagte er über die Quote, die wahrscheinlich eher gering ausfallen könnte. Davon ausgenommen sind Forderungen mit Eigentumsvorbehalten, diese werden mit als erstes bedient.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare