Siemens-Chef Kaeser verdient nun 6,5 Millionen Euro

+
Der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG, Joe Kaeser. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München (dpa) - Mehr Umsatz und Gewinn für Siemens - die positive Entwicklung zahlt sich auch für Konzernchef Joe Kaeser aus.

Für das vergangene Geschäftsjahr (30. September) stieg die Gesamtvergütung des Topmanagers von 6,2 auf 6,5 Millionen Euro, wie aus dem am Mittwoch in München veröffentlichten Geschäftsbericht des Unternehmens hervorgeht. Auch der Jahressalär der anderen Vorstandsmitglieder, die bereits im Vorjahr ihre Posten bekleidet hatten, legte zu.

Insgesamt belief sich die Gesamtvergütung für die Siemens-Führungsriege auf 27,4 Millionen Euro. Das waren zwar vier Prozent weniger als im Vorjahr.

Seither war der Vorstand allerdings um zwei auf nunmehr sieben Mitglieder verkleinert worden. Außerdem hatte der Konzern im Vorjahr an die frühere Shell-Managerin Lisa Davis, die das Energiegeschäft von Siemens verantwortet, eine Ausgleichszahlung für entgangene Leistungen ihres früheren Arbeitgeber zahlen müssen.

Siemens-Geschäftsbericht 2015

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare