Solarförderung wird ab April gekürzt

+
Bereits ab April soll die Förderung für Solarenergie gekürzt werden.

Berlin - Im Streit über die Zukunft der Solarförderung haben sich Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) auf einen Kompromiss verständigt.

Eine Sprecherin Röttgens bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des „Handelsblatts“, nannte aber keine weiteren Details. Die Einigung der beiden Minister umfasst auch die EU-Energieeffizienzrichtlinie, über die sich Röttgen und Rösler bislang ebenfalls uneins waren. Die Minister wollen die Einigung am Donnerstag vorstellen.

Wie das „Handelsblatt“ berichtete, soll die Förderung von Solaranlagen schon ab 1. April drastisch zusammengestrichen werden. Demnach sind Einschnitte geplant, die bei einzelnen Anlagentypen mehr als 30 Prozent betragen könnten. Die Kürzung von 15 Prozent, die im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ab 1. Juli wirksam werden soll, solle auf den 1. April vorgezogen und zusätzlich erhöht werden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare