Sony kauft Ericsson-Anteile - mit Bargeld

Stockholm - Die jahrelange Partnerschaft von Sony und Ericsson ist beendet. Der Konzern kauft deshalb den 50-Prozent-Anteil von Ericsson auf. Die horrende Summe wird in bar bezahlt.

Wie Ericsson am Donnerstag in Stockholm mitteilte, wird der 50-Prozent-Anteil für 1,05 Milliarden Euro in bar an den japanischen Elektronikkonzern verkauft. Das Joint Venture Sony Ericsson werde zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Sony, hieß es.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare