Städtevergleich: Frankfurt top, Berlin holt auf

Berlin - In einem Städteranking, das die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit deutscher Städte vergleicht, liegt Frankfurt am Main unangefochten an der Spitze, aber Berlin holt auf.

Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) hat Berlin bei der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit einen Sprung nach vorn bescheinigt. In einem am Dienstag vorgelegten Vergleich der 30 größten deutschen Städte belegte die Hauptstadt den achten Rang. Vor zwei Jahren lag sie noch auf dem 24. Platz. Spitzenreiter blieb Frankfurt am Main, gefolgt von München. Außerdem platzierten sich Düsseldorf, Bonn, Köln, Wiesbaden und Hamburg vor Berlin.

Die Forscher hatten für die Studie im Auftrag der Berenberg Bank demografische und ökonomische Entwicklungstrends in den Städten analysiert. Anschließend wurden die Standortbedingungen zwischen ihnen anhand ausgewählter Indikatoren für die Bereiche Demografie, Bildung und Innovationsfähigkeit, Internationalität und Erreichbarkeit verglichen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare