Starker Rentenanstieg im Osten

Berlin - Die Bundesregierung will nach Zeitungsinformationen die Renten im Osten deutlicher anheben als erwartet. Ostdeutsche Rentner könnten mit einem Plus von 3,6 Prozent rechnen.

Das berichtete die “Bild“-Zeitung (Onlineausgabe) am Samstag. Im Herbst hatte die Deutsche Rentenversicherung noch mit einem Plus von 3,2 Prozent gerechnet.

Dagegen solle der Anstieg in den alten Ländern nur bei 2,2 Prozent liegen, statt wie im Herbst vorhergesagt bei 2,3 Prozent, berichtete das Blatt. Die Rentenerhöhung sei vor allem auf die im Boom des vergangenen Jahres gestiegenen Löhne und die gesunkene Arbeitslosigkeit zurückzuführen. Die Rentenkasse habe Ende Januar über eine Reserve von 23,8 Milliarden Euro verfügt - fast 6 Milliarden Euro mehr als ein Jahr zuvor.

dapd

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare