Startschuss für Tarifverhandlungen in der Metallindustrie

+
Die IG Metall fordert zum Auftakt der Tarifverhandlungen fünf Prozent mehr Geld für ein Jahr. Foto: Jens Wolf/Archiv

Krefeld (dpa) - In Nordrhein-Westfalen fällt heute der Startschuss für die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie. In Krefeld kommen Arbeitgeber und IG Metall zur ersten Verhandlungsrunde zusammen.

Für die 700 000 Beschäftigten der Branche fordert die Gewerkschaft 5 Prozent mehr Geld. Die kräftige Erhöhung begründet sie mit einer stabilen Auslastung und der guten Beschäftigungslage der Betriebe.

Die Arbeitgeber sprachen von einer "unvernünftigen" Forderung. Ziel der Tarifrunde müsse sein, die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe nicht zu verschlechtern. Ergebnisse bei den Auftaktgesprächen werden nicht erwartet.

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Frankfurt/Main - Weniger Passagiere an Deutschlands größtem Flughafen: Vor allem Streiks und die Angst vor Terroranschlägen haben dem Frankfurter …
Terrorangst und Streiks bremsen Frankfurter Flughafen

Abgas-Skandal: Winterkorn in massiver Erklärungsnot

Wolfsburg - Im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei VW soll der frühere Vorstandschef Martin Winterkorn deutlich früher über die Vorgänge …
Abgas-Skandal: Winterkorn in massiver Erklärungsnot

Kommentare