Steuersünder: SPD will Selbstanzeige abschaffen

+
Finanzexperte und SPD-Fraktionsvize Joachim Poß

Berlin - Die SPD will ab dem Jahr 2011 die Möglichkeit zur Selbstanzeige für Steuersünder abschaffen. “Das ist ein Zeichen der Privilegierung, das nicht mehr zeitgemäß ist.“

Lesen Sie auch:

Steuersünder zahlen viele Millionen nach

Das sagte der Finanzexperte und SPD-Fraktionsvize Joachim Poß der Deutschen Presse- Agentur dpa am Freitag. Im März werde seine Fraktion einen entsprechenden Gesetzesentwurf in den Bundestag einbringen. “Steuerhinterzieher“, die sich vor Entdeckung der Straftat selbst anzeigen, müssen ihre Steuern fristgerecht nebst Zinsen nachzahlen und werden damit straffrei. Am Vortag hatten auch Vertreter von CSU und FDP diese Ausnahmeregel infrage gestellt. 

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare