Stimmung in Wirtschaft erneut eingetrübt

München - Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im April erneut eingetrübt. Der ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 111,1 Punkten im März auf nun 110,4 Punkte.

Das teilte das ifo Institut für Wirtschaftsforschung am Donnerstag in München mit. Der Rückgang ist durch die weniger optimistischen Erwartungen der befragten Unternehmer für ihr künftiges Geschäft bedingt: Hier sank der Wert von 106,5 Punkten im März auf nun 104,7 Punkte. Ihre aktuelle Lage bewerten die Unternehmer dagegen mit 116,3 Punkten sogar noch besser als im Vormonat, als der Wert bereits 115,8 Punkte erreicht hatte.

“Trotz erheblicher Risiken auf der internationalen Ebene geht es den Unternehmen in Deutschland ausgezeichnet“, erklärte ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Die April-Umfrage des ifo-Instituts war die erste, für die sämtliche Fragebögen nach der Katastrophe in Japan eingingen. Trotz der erneuten Eintrübung ist die Stimmung der deutschen Wirtschaft weiterhin auf hohem Niveau. Nach neun Anstiegen in Folge war der Index im März erstmals wieder gesunken.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare