"Mittagspausenaktionen"

Streik-Aufruf bei der Telekom

München - Die Gewerkschaft Verdi hat Telekom-Mitarbeiter am Dienstag in Bayern zu Warnstreiks aufgerufen. Etwa 620 Beschäftigte legten ihre Arbeit nieder.

Betroffen waren den Angaben zufolge vor allem der Kundenservice unter anderem in Weiden, Schweinfurt, Kempten, Nürnberg, Traunstein und Augsburg. „Damit soll der Druck auf den Arbeitgeber vor der 4. Verhandlungsrunde in der kommenden Woche erhöht werden“, betonte Helmut Doser von Verdi. Parallel haben sich der Gewerkschaft zufolge 250 Beschäftigte von T-Systems an „Mittagspausenaktionen“ beteiligt. Betroffen waren unter anderem die Standorte Bamberg, Regensburg, Nürnberg und Würzburg.

Die Gewerkschaft fordert in der laufenden Tarifrunde für die Beschäftigten fünf Prozent mehr Lohn sowie den vertraglichen Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen. Außerdem sollen nach Vorstellungen von Verdi die Auszubildenden 60 Euro mehr bekommen. Die Telekom hatte zuletzt angeboten, die Gehälter in zwei Schritten und über zwei Jahre um 2,8 Prozent anzuheben. Die Tarifverhandlungen werden am 12. und 13. April in Bonn fortgesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare