Strom erstmals seit 15 Jahren wieder etwas günstiger

+
Die Deutschen zahlen erstmals seit 15 Jahren wieder etwas weniger für ihren Strom. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Berlin (dpa) - Die Deutschen zahlen erstmals seit 15 Jahren wieder etwas weniger für ihren Strom. Der Durchschnittspreis sank 2015 im Vorjahresvergleich bisher um 1,4 Prozent, wie der Branchenverband BDEW mitteilte.

Ein durchschnittlicher Haushalt mit vier Personen und 3500 Kilowattstunden Jahresverbrauch gibt damit monatlich rund 84 Euro für Strom aus. Im Vorjahr waren es 85 Euro gewesen.

Grund für die Entwicklung ist das starke Absinken des Börsenstrompreises unter anderem wegen des zusätzlichen Angebots an Ökostrom. Gegenläufig wirken allerdings die deutlich höheren Steuern und Abgaben unter anderem für die EEG-Umlage und die höheren Netzentgelte für den Stromnetz-Ausbau im Rahmen der Energiewende.

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare